Lkw und Lieferwagen

Einstockeinheit_unterwegs Lkw mit Anhänger

Anreise

mit Lkw und Lieferwagen

Von Niebüll (Festland)
Nach Westerland (Sylt)
Fahrzeughöhe
< 1,65m Höhe
Von Niebüll (Festland)
Nach Westerland (Sylt)
Fahrzeuglänge
bis 10m Länge

Güterverkehr auf dem Sylt Shuttle - leistungsstark, zuverlässig und schnell

Nutzen Sie die Vorteile des Sylt Shuttle: Hohe Stellplatzkapazitäten, zuverlässige und häufige Abfahrten von früh morgens bis spät abends sowie eine kurze Fahrtzeit.

Der Sylt Shuttle ist für Sie die optimale Verbindung zwischen dem Festland und der Insel Sylt. Er bringt Sie schnell, komfortabel und auf direktem Weg von Niebüll nach Westerland und zurück.

Der kurze Anfahrtsweg von der Autobahn überzeugt durch die Zeitersparnis. Stammkunden können übrigens für das ganze Jahr im Voraus reservieren. Aber auch ohne Reservierung wird Ihnen durch die große Ladekapazität eine schnelle Überfahrt ermöglicht.

Auch die Bezahlabwicklung funktioniert einfach und bequem. Sie werden bei uns als Kunde aufgenommen und erhalten somit Ihre Stammkundenkarte für Ihre jeweiligen Fahrzeuge. Die Bezahlung erfolgt am Unkompliziertesten über das Lastschriftverfahren. Ihr Vorteil: Die Fahrten werden direkt von Ihrem Firmenkonto abgebucht und unnötiger Bargeldtransfer wird vermieden.

Zu den Fahrpreisen

Beförderungshinweise für LKWs und Lieferwagen

Hier erfahren Sie alles, was Sie für einen reibungslosen Ablauf und eine sichere Überfahrt wissen müssen.

Lkw's sowie große bzw. schwere Lieferwagen fahren grundsätzlich auf die Einstockeinheiten auf.
Zu beachten ist, dass Kraftfahrzeuge auf den Einstockeinheiten entgegen der gewöhnlichen Fahrtrichtung befördert werden.
Somit sind auch alle Sicherheitsvorkehrungen und -maßnahmen vom Fahrzeugführer hierauf auszurichten:

  • Der Fahrzeugführer ist für die Ladung seines Kraftfahrzeugs selbst verantwortlich. Er muss seine Fahrzeugauf- und anbauten entsprechend sichern.
  • Dachantennen sowie nicht verenkbare Antennen sind vor der Auffahrt auf den Zug abzumontieren.
  • Windabweiser und Außenjalousien sind gegen Abreißen durch den Fahrtwind zu sichern oder vor der Auffahrt auf den Zug abzumontieren.
  • Sattelauflieger und Anhänger müssen fest mit dem Zugfahrzeug verbunden sein.
  • Planen, die den Laderaum nicht allseitig umschließen, müssen abgenommen werden und eine Sicherung der gesamten Ladung ist vorzunehmen.
  • Nach Erreichen des Stellplatzes muss der Motor abgestellt werden. Die Lenkung darf nicht blockiert werden. Der 1. Gang ist einzulegen bzw. bei Automatikgetriebe ist der Wahlhebel in Position "P" zu bringen und die Handbremse muss fest angezogen werden. Bleiben Sie auch während der Überfahrt in Ihrem Fahrzeug angeschnallt sitzen.

Von der Beförderung ausgeschlossen sind Kraftfahrzeuge, von deren Bauart her eine Beschädigung des Zuges nicht auszuschließen ist (z. B. (Metall)Kettenfahrzeuge, Straßenwalzen, usw).

Welche Abmessungen darf Ihr Fahrzeug haben?

Länge

Sattelzug

21,40 m

Gliederzug

21,80 m

LKW mit gelenkten Nachlauf- und Endachsen

18,50 m

Durchmesser des kleinsten Wendekreises      

20,00 m

Ende des Expander-Inhaltes
Breite

bis einschließlich 1,54 m Höhe   

2,60 m

ab 1,55 m Höhe bis einschließlich 4,05 m Höhe

2,86 m

Ende des Expander-Inhaltes
Höhe

Maximale Höhe über alles   

4,05 m

Ende des Expander-Inhaltes
Gewicht

Zulässiges Gesamtgewicht

50 t

maximale Radlast

5 t

maximale Achslast

13 t

Ende des Expander-Inhaltes