Zur Startseite
Syltshuttle

Baubedingte Fahrplanabweichungen vom 29.08. bis 26.09.2019 und Ausblick auf die umfangreichen Bauarbeiten im November

Drei Züge von Westerland nach Niebüll sind vom 29.08. bis 26.09.19 von Fahrplanabweichungen betroffen und wir geben einen Ausblick auf die Gleisbauarbeiten im November 2019.

Vom 29.08. bis 26.09.2019 finden Streckenbauarbeiten zwischen Niebüll und Husum statt. Grundsätzlich ist der Fahrplan vom Sylt Shuttle davon nicht betroffen, allerdings verändern sich die Verladeschlusszeiten bei drei Zügen um einige Minuten, damit der gesamte Eisenbahnverkehr auf der Marschbahnstrecke so reibungslos wie möglich laufen kann.

Betroffen sind drei Züge von Westerland nach Niebüll an ihren jeweiligen Verkehrstagen:

Montags bis sonntags der Zug um 08:30 Uhr verkehrt bereits um 08:15 Uhr.

Der Zug 14:30 Uhr verkehrt montags bis sonntags bereits um 14:15 Uhr.

Freitags und samstags der Zug 21:30 Uhr verkehrt erst um 21:40 Uhr.

Umfangreiche Gleisbauarbeiten im November 2019
Insgesamt vier Wochen lang verkehren jeweils von dienstags bis donnerstags keine Sylt Shuttle. Grund der Streckensperrung ist eine Gleiserneuerung auf dem eingleisigen Streckenabschnitt zwischen Niebüll/Lehnshallig und Klanxbüll.

Die Personenzüge werden an diesen Sperrtagen einen Schienenersatzverkehr zwischen Niebüll und Klanxbüll einrichten. Derartige Alternativen sind leider bei der Beförderung von Kraftfahrzeugen nicht möglich.

Gleichzeitig zu dieser Baumaßnahme werden noch andere Bauarbeiten zwischen Niebüll und Westerland durchgeführt. Eine davon ist vom 16.11. bis 09.12.2019 zwischen Klanxbüll und Morsum. Hier kann aber aufgrund der Zweigleisigkeit stets ein Gleis befahren werden. Das bedeutet allerdings, dass nicht ganz so viele Züge wie sonst üblich am Tag verkehren können. Es wird dann wie in den letzten beiden Jahren wieder eine Art Baufahrplan - mit einem reduzierten Angebot an Abfahrten - geben. 

Sobald uns detailliertere Informationen vorliegen, werden wir diese hier umgehend veröffentlicht.